Willkommen im goldenen Zeitalter!

Die neue Erde kommt zu uns.

Hallo aus Uruguay,

ja ich weiß es schon seit einigen Jahren und erzähle es auch meinen Freunden und Bekannten. Fast Alle schauen mich ungläubig an. Niemand will so Recht daran glauben. Maximal ein: “Wir werden sehen” ist ihnen zu entlocken.

Na ja es klingt ja auch fast unglaublich. 

Dennoch, alle Zeichen sprechen eine deutliche Sprache und wenn man sich alle Gegebenheiten anschaut, wenn man sieht wie sich im Moment alles verändert, ja ich möchte sagen zum Guten auch wenn es manchmal nicht so direkt danach ausschaut.

Doch auch das Gute muss seine Wege gehen welche manchmal auf den ersten Blick vielleicht nicht so gut aussehen,  um das Schlechte von dem wir 5000 Jahre befallen und regiert wurden, für die nächsten 5000 Jahre, so lange dauert nämlich ein Zyklus, zu vertreiben.

Doch warum soll ich da jetzt noch lange Worte machen wenn es Andere schon vor mir bestens erklärten.

Darum hier ein Artikel der bei Pravda.tv erschienen ist, der alles wunderbar erklärt und so oft wie es eben nur geht verbreitet werden sollte, damit auch noch Unwissende verstehen was los ist.

erdgeschenk

Eine neue Erde als Geschenk an uns Alle!

Etwas Himmlisches geschieht: Wir bekommen gerade eine ‘Neue Erde’ geschenkt!

Seit nun mehr ca. sechs Jahren geschieht Seltsames auf Gaia, Mutter Erde. Das Klima verändert sich, die Jahreszeiten verschieben sich, Naturkatastrophen nehmen auf nahezu allen Kontinenten dramatisch zu, viele Tier- und Insektenarten sterben aus und viele Menschen haben den Eindruck, dass sie mit ihrem Leben nicht mehr zurecht kommen und den Alltag nicht mehr bewerkstelligen können, weil sie sich einfach nur noch ausgebrannt fühlen. Ist das alles noch normal? Ja, das ist es. Warum? Das erklärt uns Frank Schwede.

Wenn etwas Altes geht und das Neue bereits in den Startlöchern steht, dann geht das meistens nie ganz ohne Chaos über die Bühne. Verständlich eigentlich. Das Alte will nicht sterben und das Neue will unbedingt mit aller Macht das Licht der Welt erblicken. Und da nun mal Alt und Neu nie Freunde waren, führt das unweigerlich zu allerlei Unfrieden. Schließlich muss das Alte komplett und ohne wenn und aber besiegt und zu Grabe getragen werden, damit das Neue die Herrschaft übernehmen kann. Und das Neue liegt jetzt gewissermaßen in seinen letzten Geburtswehen, bevor es in wenigen Tagen nun endlich das Licht der Welt erblicken kann.

Mit dem Neumond im Stier wird der Stier bei den Hörnern gepackt und weitere notwendige Veränderungen können nun endlich starten. Und das passierte am 15. Mai, dann nämlich betritt der Uranus den Stier. Doch der Reihe nach.
Als im Dezember 2012 der Mayakalender endete, endete gewissermaßen auch die Alte Erde und es wurde der Grundstein für ein neues Zeitalter gelegt, das Goldene Zeitalter, das nun kurz vor seiner Vollendung steht. Wir befinden uns jetzt gerade in der für uns alle schwierigen Übergangsphase. Viele Kritiker und Propheten sahen ja mit dem Ende des Majakalenders einen Weltuntergang voraus. Was ja in gewisser Weise auch stimmt. Nur müssen wir uns diesen Untergang anders vorstellen, als er uns von den Propheten übermittelt wurde. Was in diesem Fall gerade im Begriff ist unterzugehen, ist das alte System. Alte Denkmuster und Verhaltensweisen, in denen wir noch immer feststecken, dieses alte System präsentiert sich uns als eine Art Endlosschleife, es ist wie ein Sumpf, im dem viele Menschen festzustecken glauben und sie haben damit in gewisser Weise auch Recht.

Das Alte muss fallen, bevor das Neue beginnt

Diese beschriebene Endlosschleife ist eine künstlich erschaffene Matrix, ein Hologramm, das keine Veränderung im großen Stil nach außen wie nach innen zulässt. Kennen Sie den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier? So oder ähnlich erleben viele Menschen zurzeit ihr Leben. Das heißt: das Leben erscheint als Endlosschleife ohne jede Möglichkeit auf Veränderung, die Zeit scheint für uns alle zum Stillstand gekommen zu sein. Das zeigt sich gegenwärtig auch sehr stark in unserem politischen System, das seit Jahren schon jede Art von Veränderung zu verhindern scheint, was dazu führt, dass die Menschen auf diese Weise mehr und mehr abstumpfen. Ein Leben ohne Veränderung ist wie ein Siechtum, es macht dumm und träge, was viele Menschen in die Depression und somit in den Wahnsinn treibt.

Immer mehr Menschen begeben sich wegen psychosomatischer Erkrankungen in Behandlung, weil sie das Gefühl haben, ihr Leben nicht mehr in den Griff zu bekommen. Doch die künstlich aufrechtgehaltene Matrix ist nicht allein der Grund dafür, weshalb sich viele Menschen gerade jetzt so schlecht fühlen und in einen Art Dämmerschlaf zu verfallen scheinen. Auch die sich zunehmend erhöhenden Schwingungen auf der Erde, die die ganze Natur und somit auch Mensch und Tier beeinflussen, sind mitverantwortlich dafür. Vielleicht ist Ihnen in der Vergangenheit auch schon einmal aufgefallen, dass auch die Tiere in letzter Zeit des Öfteren ein merkwürdiges Verhalten an den Tag legen.

Die niedrigen 3D Schwingungen verlassen die Erde seit geraumer Zeit zunehmend, sodass wir nun die Möglichkeit haben, auf höhere Schwingungen in die multidimensionale Realität der 5D Ebene umzusteigen, was natürlich mit gravierenden Veränderungen auf der Erde einhergeht. Die gesamte DNA von Mensch und Tier und der Pflanzenwelt befindet sich gegenwärtig im Umbauprozess, was natürlich nicht ganz ohne Beschwerden verläuft. In der Tierwelt äußert sich die Anhebung der Schwingungen im Artensterben, da sich viele Tierarten, die vielleicht schon seit Hunderten von Jahren auf der Erde leben, sich den höheren Schwingungen nicht ausreichend anpassen können. Aber auch auf den Menschen hat die Änderung der Schwingungen gravierende Auswirkungen, die sich insbesondere im psychogenen Bereich äußern. Viele Menschen klagen schon seit Jahren über unerklärliche Erschöpfung, Angstzuständen und Schlafstörungen.

Die Erde pendelt zwischen den Dimensionen

Auch erleben viele Menschen ihren gegenwärtigen Alltag gerade in einem Art Traumzustand, was damit zusammenhängt, dass sie sich zwischen zwei Realitäten hin und her bewegen und an zwei Orten gleichzeitig sind. In der Tat haben wir noch immer die Alte Erde gleichzeitig ist die Neue Erde aber schon präsent. Alte und Neue Erde existieren sozusagen im gleichen Raum aber auf unterschiedlichen Ebenen. Laut der Quantendimensionaltheorie ist es nämlich möglich, dass Objekte zwar im gleichen Raum, aber in verschiedenen Dimensionen existieren können. Das heißt, es kann also durchaus passieren, dass wir unter tags oft zwischen den Dimensionen pendeln, was sich insbesondere in unserem psychischen Verhalten äußert.

Fühlen wir uns beispielsweise an bestimmten Orten, bei bestimmten Situationen glücklich, dann befinden wir uns gerade in einer höheren Schwingungsebene, reagieren wir hingegen gereizt, ängstlich und neigen zur plötzlichen Panik, navigieren wir wieder auf der niedrigen 3D-Schwingungsebene. Menschen, die sich schon längere Zeit im Zustand der höheren Schwingungen bewegen, werden an sich bemerkt haben, dass sie zunehmend das Interesse an Dingen verlieren, für die sie sich früher begeistern konnten, zur Zeit brechen auch viele Freundschaften und Ehen auseinander, was ebenfalls damit zusammenhängt, weil vielleicht Freunde oder der Ehepartner den Aufstieg in die 5D-Ebene noch nicht bewerkstelligt hat.

Das hat für die Menschen, die den Aufstieg bereits gemeistert haben, zur Folge, dass sie sich oft einsam und allein gelassen fühlen. Diese Menschen haben dann das Gefühl, dass sie auf einer Insel leben, abgeschlossen von der Außenwelt.
Die Transformation in die höhere Schwingung ist gegenwärtig die größte Herausforderung für Mensch, Tier und Natur, nur scheinen Pflanzen und Tiere offensichtlich besser damit umgehen zu können. Für die gesamte Erde bedeutet diese Transformation einen gewaltigen Quantensprung nach vorne, da die gesamten alten Glaubensmuster, an denen die Menschheit seit Hunderten oder gar Tausenden von Jahren festhält, sich nun plötzlich wie Spinnweben vor den Augen Schicht für Schicht ablösen, sodass die Wahrheit mehr und mehr ans Tageslicht kommen kann.

Tatsache ist, dass auf der Neuen Erde kein Stein mehr auf den anderen bleiben wird, die Erde wird komplett grunderneuert und umgebaut, was sich zunächst für uns alle in einem Meer von Chaos äußert. Nur wird sich dieses Chaos vielleicht schon in wenigen Monaten legen, wenn die alten Glaubensmuster zusammen mit den noch herrschenden Eliteköpfen beiseite geräumt sind. Schon jetzt können wir erste Veränderungen sehen, beispielsweise in den zahlreichen Rücktritten in der internationalen Politik und Wirtschaft. Viele durchaus prominente Größen nehmen offensichtlich sang und klanglos ihren Hut und erklären ihren Rücktritt, weil sie wissen, dass sie auf der Neuen Erde keine Chancen mehr haben werden.

Das Verhältnis zwischen Mensch und Natur und auch zu den Tieren wird sich grundlegend ändern. Niemand wird künftig mehr das Recht haben, Mensch und Tier zu versklaven und auszubeuten, was dann allein zählen wird, ist der eigene, persönliche und freie Wille. Die derzeit noch herrschende weltweite Versklavung wird ein Ende haben. Menschen werden lernen ihre Ressourcen und Güter zu teilen, Habgier wird zukünftig nicht mehr erlaubt sein, was dazu führend wird, dass es künftig keine Armut mehr geben wird.
Ein Bewusstseinswandel ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen geschehen kann, doch wir befinden uns gerade inmitten dieses Wandels, dieses wohl größten Paradigmenwechsels in der Geschichte der Erde, so mag der Begriff Apokalypse durchaus zutreffen. Wichtig aber ist vor allem zu erkennen, dass der Wandel in jedem von uns selbst stattfinden muss und den Prozess dieses Wandels können wir in erster Linie durch positive Gedanken, die wir in die Welt senden, beschleunigen. Gedanken sind Energie und negative Gedanken erzeugen somit negative Prozesse in der Welt.

Die alten Eliten wollen ihre Weltordnung nicht aufgeben. Sie kämpfen mit allen unfairen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen, gegen diesen Wandel an. Und die wichtigste Waffe ist Krieg. Ist es ein Zufall, dass gerade jetzt, wo der Höhepunkt des Aufstiegs erreicht wird, überall auf der Welt die Kriegstrommeln geschlagen werden? Nein, die Menschen sollen somit im Angst- und Panikmodus gehalten werden, das heißt aber auch, im niedrigen Schwingungsbereich. Die Menschheit soll also mit aller Gewalt in der alten Matrix, im alten System steckenbleiben, damit es für die Eliten ein -weiter so wie bisher- geben kann.
Doch das wird ihnen nicht gelingen. Die sonnigen Tage der letzten Wochen haben die Schwingungen durch ein hohes Maß an Licht auf der Erde verankert. Empfangen wir also die positive hohe Energie, die in der nun kommenden Zeit zu uns weiter hereinströmt und verlassen wir die alte Matrix, um in uns und mit der Weltengemeinschaft etwas Neues, etwas Wunderbares zu schaffen.

Ich bin mir sicher, es wird uns gelingen. Seit in der kommenden jetzt hereinbrechenden Zeit vor allem eins: positiv, denn positive Gedanken bewirken schließlich positive Kräfte und das auf der ganzen Welt. Schließlich ist die stärkste Waffe gegen das Negative und Böse der positive Gedanke an das Gute

Hier noch der Link zum originalen Artikel!


GAIA

GAIA – unsere Mutter Erde!

Wer bis hierher gelesen hat, der wird wohl mit mir einer Meinung sein, dass hier etwas absolut positives geschieht. Wir alle die wir auch daran glauben müssen bereit sein das Ganze zu unterstützen. Unterstützen geht eigentlich ganz einfach!

Wir müssen nur daran glauben und dem gegenüber absolut positiv eingestellt sein.

Dann und wirklich nur dann wird es auch für uns funktionieren.

Wer nicht daran glaubt, läuft Gefahr im Kreislauf der “alten” Erde stecken zu bleiben. Er wird mit dem Bösen, welches ja nicht gänzlich untergeht, sondern nur seine Macht verliert, auf der Schattenseite des Lebens dahin vegetieren.

Wer nun denkt, das alles wäre Blödsinn, der ist noch nicht reif für das Übersinnliche welches in meinen Augen tatsächlich existiert. Nur die Wenigsten verstehen das Mehr welches uns umgibt. Unser Leben auf dieser Erde ist nicht alles, es ist nur ein Teil unseres ganzen Seins, welches sich nach unserem irdischen Ableben in anderer Weise fortsetzt.

Darum bitte denkt positiv, denn alles Negative hat auch eine positive Seite, man muss sie nur sehen.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

In eigener Sache!

Schön, dass Du bis hier hin gelesen hast. Sicherlich waren das ein paar nette Informationen für Dich, welche ich völlig kostenlos zur Verfügung stelle.

Da ich aber alles privat mache und aus eigener Tasche bezahle bin ich leider auch auf Spenden angewiesen und ein Leben ohne Geld funktioniert auch für mich noch nicht!

Statt also unnützen Spendenfirmen Geld in die Tasche zu schieben, unterstütze bitte meine Arbeit und die Wahrheit welche ich hier versuche zu verbreiten.

Spenden sie bitte über PayPal, 5EUR, 10EUR, 20EUR, 30EUR, 50EUR, 100EUR

Vielen Dank!

Bitte teilen! :)
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
    5
    Shares

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.