Was ist Glück?

Eine Frage auf die es einfach keine Antwort gibt, insbesondere nicht in dieser Zeit.

Ein wenig Glück für Dich!

Ein wenig Glück für Dich!

Ich versuche es mal mal zu definieren!

Ob ich richtig liege weiß ich nicht.

Jeder wünscht es sich, doch die wenigsten behaupten es wirklich zu haben:

Glück?

Dabei ist es häufig nur eine Frage der Wahrnehmung. Das subjektiv beeinflussbare und wahrgenommene Glück in einer Definition als objetive Sache zu beschreiben ist schier unmöglich. Doch versuchten bereits in der Antike Menschen das “Glück” und seine Hintergründe zu erfassen.

So schrieb beispielsweise Aristoteles ein Buch, das sich mit der Glückseligkeit beschäftigt, die “Eudaimonia”. In dieser schrieb er:

Glückseligkeit ist “das vollkommene und selbstgenügsame Gut und das Endziel des (menschlichen) Handelns.”

Zuvor behauptete Platon, dass der Mensch nur glücklich sein kann, wenn die drei Teile der menschlichen Seele, Vernunft, Wille und Begehren im Gleichgewicht sind.

Heute vertritt man im Allgemeinen die Ansicht, dass man selbst “seines Glückes Schmied” ist und das Glück das Zusammenspiel von bewusst getroffenen Entscheidungen und Zufällen ist. Einfluss auf das Lebensglück haben Faktoren wie Familie, Liebe, Beruf, Finanzen und Freizeit. Aspekte, die Sie teils selbst beeinflussen können, und teils von der Gesellschaft abhängig sind.

Das Lebensglück kann aber auch eine Art des Wohlfühlens sein, das einem ein glückliches Gefühl gibt.

Zum Beispiel wenn man sich wirklich Zuhause fühlt, einen tollen Freundeskreis hat oder mit seiner Familie sorgenfrei lebt. Ein anderer Ansatz: Persönlichkeitspsychologische Glückskonzepte beschreiben das Lebensglück als “harmonischen Zusammenwirken aller Gefühle einer gut organisierten Persönlichkeit”. Sodass auch wenn sich Lebensumstände (Familie, Arbeit etc.) wandeln, das persönliche Lebensglück relativ unverändert bleibt.

Lebensglück wird hier folglich als stabile Persönlichkeitseigenschaft gesehen.

Das Zufallsglück lässt sich, wie der Name schon sagt, nicht beeinflussen.

Das Zufallsglück ist das ganze Leben lang von Bedeutung und kommt plötzlich und unerwartet. Heinrich Heine dichtete zum Zufallsglück folgende Zeile: “Es küsst dich rasch und flattert fort.”

Nur ich stell mir die Frage, welchen Wert hat die Familie noch? Die Familie wird immer mehr zerstört durch wirtschaftliche Interessen, durch die Politik usw..

Also was ist Glück?

Danke an Gerhard bei dem ich das gefunden hab.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Viel Glück!

Viel Glück!

Bitte teilen! :)
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    12
    Shares

Kommentare

Kommentare

One Reply to “Was ist Glück?”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.