Mensch!

….. Meine Gedanken zum Thema „M E N S C H“ vom 23.6.2014 …..

Sei einfach Mensch!

Mensch sein, egal wo!

Wäre es nicht einfach zu erkennen, dass wir alle MENSCHEN sind?
Wenn Menschen menschlich miteinander umgehen, dann scheidet jedes GEGENEINANDER von vorn herein aus.
Unterschiedliche Sprachen, Hautfarben, Religionen sollten uns nicht in feindliche Lager teilen sondern zu einer vielfältigen Familie machen und einen.
Jedes MITEINANDER sollte dadurch mehr Raum, mehr Kraft und mehr Erfolg bekommen.
Wenn wir Menschen erkennen, dass wir alle Brüder und Schwestern sind, eine große Familie, dann könnten wir all unsere Kraft und Energie darauf lenken, unser Gemeinwohl zu steigern.
Es ist einfach überflüssig sich von vermeintlich „anderen“ Menschen zu distanzieren und Schranken, Vorurteile, Misstrauen, Feindseligkeit aufzubauen und gar gegeneinander zu wirken.
All diese Aktivitäten würden sich gegen Menschen richten, die dadurch wiederum gezwungen wären sich zu wehren.
Wie viel Energie wird heutzutage aufgewendet um Menschen zu
• manipulieren
• kontrollieren
• beherrschen
• besteuern
• bevormunden
• teilen
• benachteiligen
• beschäftigen
• bekriegen
• führen
• verführen
• usw. ?
Man kann man leicht erkennen, dass die Mehrzahl solcher Aktivitäten GEGEN Menschen gerichtet sind.
Viele Berufe richten sich in Ihren Wirkungen gegen Menschen, statt diesen zu helfen. Beispiele sind
• Lobbyisten
• Regierungen
• Militär
• Polizei
• Richter
• Medien
• Geheimdienste
• Finanzbeamte
• Und viele mehr
Nicht nur, dass diese Berufe sich im Kern gegen die Freiheit anderer Menschen richten, sie werden auch noch von den „unterdrückten“ bezahlt. Das ist alles fehlgeleitete Energie die niemandem nutzt.
Leicht könnte diese fehlgeleitete Energie genutzt werden um stattdessen Positives für Menschen zu schaffen.
Was braucht ein Mensch?
• Nahrung
• Kleidung
• Wohnung
• Heizung
• Dienstleistungen wie Ärzte, Betreuung und Bildung.
• Und ein Leben in Friede ohne Existenzängste oder Feindschaft
Wenn wir all unsere fehlgeleiteten Aktivitäten stoppen um uns stattdessen darauf zu konzentrieren, unsere Bedürfnisse zu befriedigen, wäre schon morgen ein paradiesischer Zustand möglich.
• Ohne Krieg
• Ohne jedes Gegeneinander
• Ohne Lüge und Intrige
• Ohne Anstiftung
• Ohne Angriff und ohne Verteidigung
• Ohne Hunger und Verschwendung
• Ohne Macht und Ohnmacht
Ein nachhaltiges Miteinander kann uns alle gesund ernähren und setzt so viel Arbeits- und Lebenszeit frei, dass wir in der Lage wären uns auch geistig und kulturell menschlich weiterzuentwickeln, statt wie wilde Tiere gegeneinander zu arbeiten und damit uns selbst, der Welt und der Natur zu schaden.
All das würde nur einen Bruchteil unserer heutigen Arbeitszeit benötigen, einfach weil wir alles weg ließen, was sich gegen den Menschen richtet.
Erkennt das böse Spiel „TEILE UND HERRSCHE“, welches uns von frühester Kindheit anerzogen und antrainiert wird. In diesem Spiel werden Menschen in konkurrierende Gruppen unterteilt und von sogenannten Führern gegeneinander ins (Spiel-)Feld geführt. Ja man lässt uns stets gegeneinander antreten.
Somit werden wir alle gleichsam zu Jägern und zu Gejagten, zu Angreifern und zu Verteidigern. Das ist so, zwischen Religionen, Nationen, usw. aber auch in der Wirtschaft.
Im Kern kämpfen aber Menschen gegen Menschen, als ob es so wäre, dass man nur gewinnen kann, wenn gleichsam ein anderer verliert.
Ich glaube daran, dass es möglich ist ( eine andere Sichtweise auf uns selbst vorausgesetzt ) für uns Menschen zu wirken, ohne gleichzeitig gegeneinander zu wirken.
Wenn wir im ersten Schritt unsere Kraft all den Systemen entziehen würden, die sich gegen Menschen richten wäre das schon ein großer Fortschritt. Im zweiten Schritt ginge es darum sich stattdessen positiv im Sinne des Gemeinwohles zu betätigen und die neu erlangte Freizeit sinnvoll und friedlich zu nutzen.
Lasst uns diese einfache Sichtweise üben und diese einfache Utopie in viele Köpfe und Herzen transportieren.
Wir brauchen keine Staaten, Parteien, Religionen, Wirtschaftskapitäne, Regierungen und Medien, die uns gegeneinander aufhetzen und antreten lassen. Wir brauchen dieses ständige Gegeneinander nicht. Sobald wir damit aufhören, geht es uns allen besser.
Ich würde mich freuen, wenn wir das Spiel „Teile und Herrsche“ erkennen und verachten lernen.
Ein Spiel, an dem wir einfach nicht mehr mitspielen.
Lasst uns einfach „GEMEINSAM SIND WIR STARK“ spielen. Und damit all denen entgegen treten, die zum eigenen Machterhalt auch weiterhin mit uns „Teile und Herrsche“ spielen wollen.
Wir sind nur solange deren Sklaven, solange wir bereit sind ihnen zu dienen.
Ist es nicht einfach zu erkennen, dass wir alle MENSCHEN sind?
Menschen, die menschlich miteinander umgehen, benötigen kein GEGENEINANDER.
Lasst uns die Krone der Schöpfung werden, statt und wie dressierte Raubtiere miteinander umzuspringen.
Wir sollen einen klaren und gesunden Geist fördern und das geisteskranke Spiel „Teile und Herrsche“ beenden.
LG
Alex Quint

 

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen!  Danke Alex 🙂

Liebe Grüße

Uru Guru

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

One Reply to “Mensch!”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.