Das Wunder unserer Natur!

Die Geburt eines Menschen!

Hallo aus Uruguay,

Als 3 facher Vater und Opa sollte man eigentlich dieses Thema ausgiebig kennen. Leider war aber unsere Erziehung derart menschenfeindlich,  dass dieses Thema ausgesperrt wurde. In meiner Kindheit war es als Mann in Deutschland undenkbar als werdender Vater oder Bruder eine Geburt beizuwohnen. Ich erinnere mich noch daran, dass man mir sagte es sei schmutzig und nicht schön. Also eklig und es würde mir bestimmt nicht gefallen.

Später dann als ich zum ersten Mal Vater wurde sah man das ganz etwas lockerer und ich hätte die Möglichkeit gehabt bei der Geburt meiner ersten Tochter dabei zu sein.

Dies wollte aber meine Tochter wohl nicht, denn sie hat sich so sehr beeilt, dass ich ca. 5 Minuten zu spät kam. Man hatte mich auch nicht benachrichtigt, dass es jeden Moment soweit sein sein kann, denn sonst wäre ich schon früher in die Klinik gefahren.

Ähnliches passierte mir auch bei meinen anderen Beiden. da ich da im Fernverkehr unterwegs war befand ich mich immer weit ab vom Geschehen. Gespürt habe ich es aber trotzdem wie es sich hinterher herausstellte.

Ok genug von mir und meinen Kindern.

Kommen wir zum heutigen Umgang mit den Babys unmittelbar nach der Geburt!

Wir wissen ja alle, dass Geld wichtiger ist als die Menschen und dass mit jedem kleinen neuen Erdenbürger ein Lawine des Geldverdienens anläuft. Glaube niemand es wäre sein Kind. Nein es gehört dem Staat wie schon ein Gericht in Deutschland bestätigt hat.

Welch kranke Welt.

Wenn man dann noch sieht und liest wie mit den Säuglingen umgegangen wird, dann kann man ehrlich kotzen. Aber lest selber.

Wozu braucht “Medizin” die Plazenta und die Nabelschnur unserer Kinder?

“Als ehemaliger Mediziner möchte ich euch was verraten…

Es gibt eine stillschweigende und inoffizielle Regel in den “Entbindungskliniken – KRANKenhäusern” – die Nabelschnur sofort zu durchtrennen. Dies darf man aber auf keinen Fall machen!

Es liegt daran, dass im Moment der Geburt das neugeborene Kind sich im Zustand der Doppelatmung befindet. Als Allererstes bekommt es den Sauerstoff und die Nährstoffe durch die Nabelschnur. Seine Lungen sind noch nicht vollständig aktiviert, nach und nach fängt es durch die Nase nach Luft zu schnappen und aktiviert somit langsam seine Lungen. Was tun die “Ärzte”? Sie durchtrennen die Nabelschnur sofort nach der Geburt, unterbrechen somit die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr. Der Säugling spürt eine Erstickung, fängt an, heftige Atemzüge zu machen und versucht somit, seine Lungen zu aktivieren – das tut weh! Außerdem – das Blut, das sich in der Plazenta befindet, muss in den Säugling übergehen!

Wenn die Nabelschnur sofort durchtrennt wird, bekommt das Kind sofort nach der Geburt das Blut nicht in ausreichender Menge ab. Das Blut in der Plazenta enthält aber das natürliche Immunitätsspektrum für das Kind. Das heißt, wenn die Nabelschnur sofort durchtrennt wird, wird dem Kind absichtlich ein Teil der natürlichen Immunität vorenthalten. Wozu? So ein Kind, das nicht die ganze Immunität von Anfang an bekommt, wird aller Wahrscheinlichkeit nach viele Probleme mit seiner Gesundheit im Verlaufe seines Lebens haben. Das bedeutet wiederum, dass die “Mediziner” den Eltern nun eintrichtern können, dass das Kind nun Impfungen, Tabletten, Mixturen und Operationen benötigt. Je mehr UNgesunde Kinder und Menschen, desto mehr Klienten-Patienten hat die “Medizin”. Nichts Persönliches, es ist einfach nur Business.

Die Nabelschnur darf man NICHT FRÜHER ALS EINE STUNDE NACH DER GEBURT durchtrennen.

Die “Ärzte” denken aber nicht daran. Unter guten Scheingründen wollen sie es so schnell wie möglich hinter sich bringen. Der medizinische Business möchte, dass die Nabelschnur und die Plazenta möglichst frisch bleiben.

Nun die Frage – wozu braucht die Medizin frische Plazenta und Nabelschnur?

Aus ihrem Gewebe werden teuere medizinische und kosmetische Präparate gemacht. Das ist eines der Hauptgründe, warum der medizinische Business es gar nicht möchte, dass die Menschen zu Hause, in einer für sie heimischen und wohltuenden Atmosphäre, ihre Kinder gebären. Wenn immer mehr Menschen es dennoch tun würden, würde die Medizin eine wichtige Einnahmequelle verlieren.”

Kirill Repjew

Dieser Artikel dient nicht nur der Aufklärung für werdende Mütter und Väter, sondern auch für Kosmetikbegeisterte, die in ihrer Unwissenheit, abgesehen von den ganzen Chemikalien, diese Kosmetikinhaltsstoffe auf ihr Gesicht aufschmieren.

Gefunden habe ich dieses hier: A. V. TrehlebovVedische Grundlagen – Gesunde und bewusste Lebensweise!

NabelschnurEs hat mich erschüttert und ich denke wir sollten da alle schnell etwas daran ändern. Ändern in dem Sinn, dass wir dem schändlichen Treiben die Grundlagen entziehen.

Die Grundlage ist der Profit. Profit von Geld. Also nehmen wir dem Geld die macht und schaffen es einfach ab. Würden wir ohne Geld leben würde es zu so etwas gar nicht erst kommen.

Ist jemand anderer Meinung?

Ok warum schreibe ich nun diesen Artikel beim Blogpositiv?

Weil ich die Geburt als solches als etwas absolut positives ansehen und es deswegen hier seinen Platz hat.

Wie positiv das ist könnt ihr an dem nachfolgenden Video in dem einige Geburten aufgezeichnet wurden ersehen. Nein es ist nicht Schlimmes und es ist auch nicht eklig. Es ist faszinierend und es ist das Normalste was es unter uns Menschen gibt.

Wenn sich jemand daran stören sollte, der möge bitte seine eigene Einstellung zu sich und seinem Leben überdenken. Es könnte sein das da ein Problem vorhanden ist welches man dringend analysieren sollte.

Na und war das jetzt schlimm?

Ich finde nicht.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen